Sie sind hier: Tipps und Tricks
Hinweis zur bisherigen Steuerberechnung
Es ist von einzelnen Anwendern gemeldet worden, dass bei der Buchungs-erfassung mit verschiedenen Währungen (z.B. auch DM/EUR gemischt) der Steuerbetrag u.U. falsch abgespeichert worden ist.

Wir konnten dies dahingehend reproduzieren, dass bei der Auswahl einer an-deren Währung über das Währungs-Listenfeld in der Buchungsmaske die Steuerberechnung nicht neu ausgelöst worden ist. Dadurch kann ein falscher Steuerbetrag ermittelt worden sein. Ebenso konnte dies erfolgen, wenn zwei steuerberechtigte Konten irrtümlich mit einem Steuercode gegeneinander gebucht worden sind, z.B. 'Bürobedarf' an 'Sonstige Kosten'. Dies hätte über ein Zwischenkonto erfolgen müssen. Hier gab es zwar einen Fehlereintrag im Protokoll, aber keine Meldung während der Erfassung.

Diese Probleme wurden zwar behoben, es ist aber möglich, dass Ihr bisheriger Datenbestand dadurch nicht korrekt ist und einer Prüfung bzw. Reorganisa-tion bedarf. Diese kann u.U. die Summen- und Saldenlisten und USt-Voran-meldungen von früheren Monaten ändern.

Wir bitten Sie daher zur Sicherheit folgende Schritte durchzuführen:
1. Legen Sie zuerst unbedingt eine Datensicherung des aktuellen Buchungs-jahres an (Menü 'Extras').
2. Rufen Sie den Menüpunkt 'Buchen | Sonderfunktionen | Reorganisation Werte' auf.
3. Markieren Sie dort 'Kontosummen' und 'Offene Posten'. Das Feld 'Ausge-glichene Offene Posten löschen' können Sie wahlweise markieren. Es be-schleunigt später die Verarbeitung, ist aber für die Reorganisation nicht rele-vant.
4. Drücken Sie 'OK' und geben Sie 'Ja' in der darauffolgenden Meldung 6820 an, die nach der Prüfung und Neuberechnung der Steuerbeträge fragt.
Nach Beenden der Reorganisation erscheint ein Protokoll. Wenn dort Ände-rungen ausgewiesen sind, gleichen Sie bitte die angegebenen Journalnum-mern mit den Buchungsbelegen hinsichtlich der Steuer ab. Wichtig für die Summen- und Saldenliste und USt-Voranmeldung sind nur Änderungen des sog. USt-Basisbetrages. Dies ist der Steuerbetrag in der Basiswährung des jeweiligen Buchungsjahres (i.d.R. DM bis inkl. 2001, ab 2002 immer EUR).

Falls sich Änderungen ergeben haben, können diese mit den Jahreserklärun-gen bzw. noch ausstehenden oder eventuell berichtigten Voranmeldungen korrigiert werden.

Wir bitten die Umstände zu entschuldigen, halten diese aber im Interesse eines korrekten Datenbestandes für notwendig.