Sie sind hier: Tipps und Tricks
Hinweise zur Korrektur bekannter Fehler
OPOS: Korrektur des Fehlers bei Jahresübernahme

Bei Versionen vor Finesse 1.100 war nach erfolgter automatischer Übernahme der Vorjahreswerte immer nur der letzte OPOS eines Kontos in der OPOS-Liste zu finden.

Dieser Fehler kann leicht behoben werden, indem die automat. Übernahme der Salden/OPOS aus Vorjahr mit den bisherigen Einstellungen wiederholt wird und dabei unbedingt 'OPOS-EB-Werte immmer prüfen' angekreuzt wird.

Fehler in Konten- oder OPOS-Summen

Bei Differenzen (z.B. nach Stromausfall oder abgebrochener Verarbeitung) in den Konten- und/oder OPOS-Salden kann der Programmteil 'Buchen | Sonder-funktionen | Reorganisation Werte' aufgerufen werden. Dieser Programmteil durchläuft alle Buchungen und baut daraus die Werte von Konten und/oder OPOS wieder auf.
Abgebrochener oder durcheinander gewürfelter Ausdruck

Dieses Problem tritt auf, wenn der verwendete Drucker mit hoher Auflösung drucken soll (z.B. 600 oder 1200 dpi), aber zuwenig Arbeitsspeicher besitzt (z.B. 2 oder 4 MB). Abhilfe schafft eine Verringerung der Auflösung für diesen Drucker in den Windows-Druckereinstellungen oder eine Aufrüstung des Arbeits-speichers im Drucker. Bitte beachten Sie, daß hohe Auflösungen lediglich beim Grafikdruck Sinn machen und ansonsten nur unnötig Toner verbraucht wird.
Abgebrochene Datensicherung

Verschiedentlich wurde berichtet, daß die Datensicherung nicht funktioniert, wenn bestimmte Programme im Hintergrund aktiv sind, z.B. MS Outlook 2000. Generell sollten Sie daher bei Problemen im Programmablauf im Hintergrund aktive Programme schließen. Speziell DOS-Programme können den Ablauf von Windows-Programmen deutlich verlangsamen oder behindern.